Arbeitssicherheit und Gesundheit Staubminimierung

Branchenlösung Staubminimierung bei Isolierarbeiten

Staub ist allgegenwärtig und wird oft nicht als Gefahr für die Gesundheit wahrgenommen. Ziel der Branchenlösung ist insbesondere die Beschreibung geeigneter Maßnahmen zur Staubminimierung von A-, E- und Quarzfeinstaub bei Isolierarbeiten.

weiter lesen >>


Präventionsanreize / Prämien der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Die Sozialpartner, so der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) haben sich auf Präventionsanreize für die Mitgliedsunternehmen der BG BAU verständigt – nach dem Motto: „Freiwilligkeit steht vor Kontrolle und Überwachung“. Viele Maßnahmen werden von der BG BAU finanziell bezuschusst. Dazu zählen die Staubminderung betreffend Bau-Entstauber, Luftreiniger, Handmaschinen mit Absaugung, Absaugbohrer, Staubschutzwand Schnellspannvorrichtung, flüssigbetriebene Doppelflügelglätter, Katalysatoren für Betonglätter, Dieselpartikelfilter, Akku- und gasbetriebene Stampfer, Elektro-Fugenschneider. Aber auch viele weitere präventive Maßnahmen werden finanziell unterstützt – so aus den Bereichen Absturz, UV-Strahlung, Reduzierung körperlicher Belastungen, elektrische Gefährdung, lärmsichere Handmaschinen, Baumaschinen- und Baustellen-LKW sowie Organisation des Arbeitsschutzes.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.bgbau.de/service/angebote/arbeitsschutzpraemien/


Verhaltensprävention - Präventionsprogramm der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

„Technische Innovation, bessere Organisation und höhere Qualifikation der Berufstätigen haben sich über lange Zeit positiv auf die Unfallstatistik ausgewirkt. Doch seit Jahren hat sich der langfristige Trend rückläufiger Unfallzahlen verlangsamt. Eine weitere Senkung der Unfallzahlen scheint nur durch neue Ansätze möglich,“ so die BG BAU. Ziel dieses Präventionsprogramms sind die Beschäftigten mit ihrem Verhalten auf der Baustelle. Sie sollen für Gefahren und Risiken am Arbeitsplatz (neben der Gefährdungsbeurteilung durch den Arbeitgeber) sensibilisiert werden, ihre Risiko- und Gesundheitskompetenz soll erhöht, das eigene Handeln reflektiert und verändert werden. Insoweit lautet die offizielle Kernbotschaft "Sicheres Verhalten lohnt sich für dich, deine Familie, Freunde und Kollegen!". Die Charta wurde von den Sozialpartnern der Bauwirtschaft, so dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und der BG BAU unterzeichnet. Schon seit langer Zeit ist es ein Anliegen des Deutschen Baugewerbes, so auch des Isolierhandwerks, das Verhalten der Beschäftigten in den Fokus der Bemühungen der BG BAU zu stellen. Die BG BAU will vor allem die Beschäftigten, aber auch die Betriebe sowie Sozialpartner, Innungen, Kammern, Verbände und Fachöffentlichkeit mit Plakaten, Anzeigen, Social Media Maßnahmen, Aktionen und Wettbewerben über den eigenen Umgang in Gefahrsituationen aktiv informieren. 
Weitere Informationen finden Sie auf der eigens für das Präventionsprogramm eingerichteten Webseite unter https://www.bau-auf-sicherheit.de/